LageplanStimmenFotosZeitplanWirtschaftlichkeitDokumentePresseRingschluss

20.07.2012: MAZ

Bürgermeister Albers verlangt Reaktivierung
Der Stahnsdorfer Bürgermeister Bernd Albers hat seine Forderung nach Widerherstellung der sogenannten Friedhofsbahn bekräftigt. Er reagierte damit auf das Urteil des Oberverwaltungsgerichts Berlin-Brandenburg, mit dem die Reaktivierung der S-Bahnlinie von Wannsee zum Südwestkirchhof in Stahnsdorf endgültig vom Tisch sein dürfte. (MAZ berichtete). Geklagt hatte die Evangelische Kirche. Sie berief sich auf einen Vertrag von 1909, in dem sich die Preußische Eisenbahnverwaltung, deren Rechtsnachfolger die Deutsche Bahn ist, verpflichtet hatte, die Verbindung „für immer“ zu betreiben. Nach dem Mauerbau 1961 wurde die Linie stillgelegt. „Es kann nicht sein, dass die DDR heute noch der Bundesrepublik vorschreibt, wo Bahn zu fahren hat und wo nicht“, erklärte Albers. Er forderte die Politik auf die „Teilungswunde zu heilen“. Die Friedhofsbahn sei eine Chance für die gesamte Region Teltow, Kleinmachnow, Stahnsdorf, „für die Verkehrsprobleme, das Klima und nicht zuletzt für die Fahrgäste“.

(stl)
MAZ
20.7.2012
http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/12362735/60889/Buergermeister-Albers-verlangt-Reaktivierung-Friedhofsbahn.html

Presse

Pressespiegel Pressemitteilungen

Suchen nach

Regionalmarketing "Der Teltow"